Free shipping from 20 € (GER)
30 days right of return
Secure shopping
Collect PAYBACK points

Quality in every respect







Head of Quality Management

Dr. Ing. Sophia Dohlen


Dr. Ing. Sophia Dohlen is the
head of the in-house food
laboratory and head of
of quality management at
TeaGschwendner.


TeaGschwendner stands for the highest product quality and excellent product safety. Even the purchase of our teas is carried out according to defined quality criteria. Preference is given to tea from organic cultivation, while tea from conventional cultivation is sourced exclusively from tea gardens that know and take seriously the high quality standards of "TeaGschwendner".

Employees of "TeaGschwendner" regularly visit the tea gardens on site to discuss quality-relevant criteria with the producers. All tea samples are examined for traditional quality criteria as well as for undesirable residues and contaminants. Traditional quality assessments (observation of the processed leaf, smell of the dry tea, taste of the brewed tea, testing of the infusion, i.e. the brewed tea leaves) are carried out by our tea tasters.

 To ensure the flawless quality of our products with regard to possible residues or impurities, our quality assurance is based on a close-meshed concept. The examination of our tea varieties is based on a "Code of Practice" , which defines quality assurance strategies at all product stages.

Quality guarantee

We accompany the tea's journey from the country of origin to your cup through an unbroken chain of elaborate quality assurance measures.

Unadulterated tea enjoyment

Before purchase, TeaGschwendner tests the freshly harvested samples organoleptically as well as food-chemically in the in-house laboratory under scientific supervision for residues and impurities.








Quality assurance

  • We base our purchasing on consistently reliable results.
  • We control the analysis method at all times, apply strict standards beyond the legal regulations and react quickly.
  • We check purchase samples that have withstood sensory testing without delay.
  • We analyse incoming goods immediately.
  • We test the product at every stage using batch or production samples.






Control by external experts

It goes without saying that TeaGschwendner checks itself beyond its own quality measures through additional checks with independent experts.

The association of tea importers also continuously examines tea samples from various production areas in voluntary self-monitoring.

Gesicherte und kontrollierte Produkte

Als wesentliches Element unserer Qualitätssicherung haben wir ein firmeneigenes Laboratorium unter wissenschaftlicher Leitung eingerichtet. Hier werden ständig alle Teesorten auf Rückstände und Verunreinigungen kontrolliert. Eine zeitnahe Voruntersuchung von Angebots- und Kaufmustern ermöglicht uns, bereits Kaufentscheidungen auf der Basis einer umfassenden Qualitätsbeurteilung zu treffen und mit unseren Produzenten ein qualitativ hochwertiges, sauberes und gesundes Produkt anzubieten.

Darüber hinaus erfolgt eine zusätzliche Kontrolle der Teesorten durch unabhängige vereidigte Sachverständige und auch der Zusammenschluss der Teeimporteure untersucht laufend Teemuster verschiedener Produktionsgebiete in freiwilliger Selbstkontrolle. Die Rückstandsanalysen Ihres Tees senden wir Ihnen auf Wunsch zu. Bitte senden Sie uns einen adressierten und mit EUR 1,45 frankierten Rückumschlag an: «TeeGschwendner» GmbH, Heidestraße 26, 53340 Meckenheim.

TeeGschwendner ist außerdem IFS-zertifiziert. Der IFS Food Standard ist ein von der GFSI (Global Food Safety Initiative) anerkannter Standard für die Auditierung von Lebensmittelherstellern. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf Lebensmittelsicherheit und der Qualität der Verfahren und Produkte. Der Standard gilt für die Verarbeiter von Lebensmitteln ebenso wie für Unternehmen, in denen unverpackte Lebensmittel verpackt werden. Der IFS Food wurde in enger Zusammenarbeit mit Zertifizierungsstellen, dem Handel, der Lebensmittelindustrie und der Systemgastronomie entwickelt. Weitere Informationen unter www.ifs-certification.com





Der Qualitätsweg

Qualität finden

 Ein ganz besonders "sinnliches" Team 

... das sind unsere "Qualitätsfinder", die Tea Taster! Wie machen sie das bloß? Auf der ganzen Welt gibt es tausende von Teesorten, die sich je nach Pflanze, Herkunft, Klima, Anbau, Pflück-, Ernte- und Verarbeitungsmethoden unterscheiden. 20 000 Tonnen Tee bester Qualität präsentieren sich alljährlich mit deutlich mehr als 10 000 kleinen Mustersendungen aus den Teeursprungsländern. Besonders während der Saisonhöhepunkte in Frühjahr und Sommer treffen täglich Kuriersendungen mit hunderten von Mustern ein, die es zu bewerten gilt. So klappern während der Produktionszeit von Februar bis November täglich die Probiertassen im Teeverkostungsraum unserer Meckenheimer Zentrale. Wer als Gast unseres Hauses einmal erlebt hat, wie dort betrachtet, geschnuppert, getastet, eingewogen, gebrüht, abgegossen, geschlürft, gesogen, jubiliert, gespuckt und genossen wird, hat einen bleibenden Eindruck von Tee und seiner Bandbreite gewonnen. Unser Tee in der Kategorie «Beste Qualität» ist keine standardisierbare Massenware, sondern mit viel Erfahrung, Wissen und Liebe ausgewählte Topware! 

Teatasting

Qualität sichern

Sicherheit und Kontrolle

... das sind die Schlüsselbegriffe, die zur Einrichtung eines firmeneigenen Labors geführt haben, denn Teekauf ist Vertrauenssache. Zur Sicherstellung der einwandfreien Beschaffenheit unserer Produkte liegt unserer Qualitätssicherung ein engmaschiges Konzept zugrunde. Die Untersuchung unserer Teesorten erfolgt auf der Basis eines «Code of Practice», in dem Qualitätssicherungsstrategien in allen Produktstadien festgelegt sind. Unsere Einkaufskriterien sind dabei weit strenger gesteckt, als der Gesetzgeber es vorschreibt.
Unser Laborteam trägt der wachsenden Verknüpfung des Qualitätsgedankens mit Faktoren wie Rückstandskontrolle und Lebensmittelsicherheit täglich Rechnung – über 1000 Tees werden hier im Jahr auf verschiedene Rückstände und Kontaminanten getestet. In den Laborbereichen Vorbereitung & Extraktion, Wägeraum, Reinigung / Konzentration und Identifizierung / Bestimmung untersucht das 5-köpfige Team rund um Qualitätsmanagerin und Ernährungswissenschaftlerin Dr.-Ing. Sophia Dohlen schon die Angebotsmuster, um Kaufentscheidungen auf der Basis einer umfassenden Qualitätsbeurteilung treffen zu können. Die erneute Kontrolle der Wareneingangsmuster der tatsächlich eingekauften Produkte, routinemäßige Stichprobenkontrollen sowie eine zusätzliche Kontrolle der Teesorten durch unabhängige vereidigte Sachverständige runden das Prüfkonzept zu jeder einzelnen Teesorte ab.
Mit dieser aufwändigen und lohnenden Qualitätssicherungsstrategie gelingt es uns, gemeinsam mit unseren Produzenten ein qualitativ hochwertiges, sauberes und gesundes Produkt anzubieten

Qualität bewerten

Das TG-Rating 

Das TeeGschwendner-Rating (TGR) erlaubt eine differenzierte Bewertung und bezieht sich auf die obere, kleine Spitze der Teequalitätspyramide – die Spitzentees, die überhaupt den Ansprüchen an unser Teesortiment genügen. Wir beginnen unser Ranking mit 63/100 Punkten. Tees, die unterhalb der Spitze liegen, würden von uns mit weniger als 63 Punkten bewertet. Solche Tees finden sich nicht in unserem Sortiment. 100 von 100 Punkten werden wohl sehr selten vergeben, weil hier im Bereich der Editions-Tees keine Steigerung mehr möglich sein kann. Wohl aber in der Edmon’s Sophisticated Tea Selection: Diese Spezialitäten, häufig mit Raritätscharakter, können durch ihre Vollkommenheit, Außergewöhnlichkeit oder Handwerkskunst auch einmal bis zu 110 Punkte erreichen.

Die Bewertung erfolgt durch unsere Tea Taster nach verschiedenen Kriterien. Es werden immer innerhalb einer Kategorie Punkte vergeben. Ein Darjeeling kann immer nur mit einem Darjeeling, ein Assam mit einem Assam einer Erntezeit verglichen und bewertet werden. Unsere Kräuter-, Früchte- und aromatisierten Tees haben natürlich ein eigenes Bewertungsschema. Hier sind neben dem Geschmack die Zutaten und der direkte Vergleich mit den auf dem Markt befindlichen Produkten der Mitbewerber entscheidend, aber auch Kriterien wie Bio-Anbau.


Der Labortrakt in Meckenheim

Im Jahre 2000 entstand im Rahmen 
einer Produktionserweiterung  räumlich
optimal platziert im Sinne von kurzen
Wegen und Arbeitsprozessen ein Labortrakt. 

Bereits zur Planung und Ausstattung des
"Innenlebens" - Gaschromatographen,
Chemikalien, Sicherheitsvorkehrungen -
wurde das Labor unter promovierte Leitung
eines Lebensmitteltechnologen gestellt.
Heute wird es geleitet von Dr. Ing. Sophia
Dohlen. Das Team rund um die wissen-
schaftliche Leitung wirkt seit Beginn an in
den Laborbereichen  
Vorbereitung & Extraktion,
 Wägeraum, Reinigung / Konzentration
und  Identifizierung / Bestimmung.