Kostenloser Versand ab 20 € (D)
30 Tage Rückgaberecht
Sicheres Einkaufen
PAYBACK-Punkte sammeln

Rainforest Rescue Tea

Ein Projekt von TeeGschwendner und NABU International zum Schutz der indonesischen Regenwälder

Regenwälder beherbergen unermessliche natürliche Reichtümer mit faszinierenden Tier- und Pflanzenarten. Für unser Weltklima ist ihre Funktionsfähigkeit von entscheidender Bedeutung, denn sie haben einen immensen Einfluss auf das regionale, aber auch auf das globale Klima. Regenwälder binden große Mengen an CO2 (Kohlenstoffdioxid) aus der Luft und nutzen den Kohlenstoff daraus für ihr eigenes Wachstum. Aus diesem Vorgang wiederum entsteht der für Mensch und Tier überlebenswichtige Sauerstoff - neben Wasser die wesentliche Grundlage unseres Lebens.

Der Kampf um die Rettung der Regenwälder

Doch der Kampf um die letzten Regenwälder unseres Planeten wurde viele Jahrzehnte nur mit mäßigem Erfolg geführt und ist heute wichtiger als jemals zuvor, um der Klimakrise und dem Artensterben zu begegnen. Jedes Jahr verschwindet eine Regenwaldfläche größer als die Schweiz (17 Millionen Hektar) und jeden Tag werden bis zu 50 Arten für immer ausgerottet. Geht dies ungebremst so weiter, wird es in spätestens 50 Jahren keine Regenwälder mehr auf der Erde geben - Dann werden große Mengen Kohlenstoffdioxid freigesetzt, der Treibhauseffekt wird verstärkt, die Klimaerwärmung schreitet schneller fort.

Über das Projekt

NABU International hat daher den Regenwaldfonds eingerichtet, mit dem die Stiftung den Schutz der Regenwälder in Indonesien unterstützt, darunter das ca. 100.000 Hektar große Waldgebiet «Hutan Harapan – Wald der Hoffnung» auf Sumatra. Der NABU arbeitet dort bereits seit einigen Jahren mit mehreren Projektpartnern zum Schutz und zur Restauration der stark gefährdeten Tieflandregenwälder.
Hutan Harapan umfasst ein Viertel der letzten noch existierenden Tieflandregenwälder auf Sumatra und bietet seltenen Arten Lebensraum, wie etwa dem Sumatra-Tiger, Malayenbär, Nashornvogel (siehe Foto), Helmhorn-Vogel und Sumatra-Waldelefanten. Insgesamt leben mindestens 55 Säugetierarten und 300 Vogelarten im Gebiet. Der Waldverlust insbesondere auf Sumatra war vor Beginn des NABU Engagements dramatisch: über 98 Prozent wurden in Agrarflächen umgewandelt! Schuld ist der globale Ressourcenhunger der Menschen, insbesondere nach Palmöl und Papiererzeugnissen.

Konkrete Maßnahmen

Mit dem Regenwaldfonds setzt der NABU der Zerstörung von Regenwäldern in Indonesien Schutzmaßnahmen, eine Vision und konkrete Perspektiven für die vom Wald abhängigen Menschen entgegen. Die Verhinderung von Waldbränden im Hutan Harapan auf Sumatra gehört ebenso dazu wie der Schutz der letzten Primärwälder auf Papua, der Schutz und die Erforschung der kleinen Koboldmakis auf Sulawesi oder der Schwarzen Haubenlanguren auf Java. Sumatra-Waldelefanten sind eine Schlüsselart für das Funktionieren von Tieflandregenwäldern – ihre Rolle bei der Verbreitung von Pflanzensamen ist essenziell. Um das Zusammenleben von Menschen und Sumatra-Waldelefanten zu ermöglichen, müssen Agroforst-Kulturen vor dem sprichwörtlichen Elefantenappetit geschützt und Wanderkorridore der Waldelefanten erhalten bleiben.

Rainforest Rescue Tea

Entdecken Sie diesen außergewöhnlichen Grüntee aus Indonesien. Leicht, floral und klar im Geschmack in der eigentlich für Oolong typischen Kugelform. Mit Ihrem Teegenuss unterstützen Sie die Regenwald-Schutzprojekte des NABU in Indonesien.

Zum Projekttee