Kostenloser Versand ab 20 € (D)
30 Tage Rückgaberecht
Sicheres Einkaufen
PAYBACK-Punkte sammeln

Tea Tasting bei TeeGschwendner

Profession aus Leidenschaft










Leiter Teeabteilung

Franchise National Team TeeGschwendner


Daniel Mack, auch Daniel Düsentrieb
genannt. Unser umtriebiger Tea Taster
ist der kreative Kopf unserer Tee-
abteilung, der Star unserer Facebook
Live-Events und hat auch für Ihre
Fragen immer ein offenes Ohr

Schlürfen - Schmatzen - Spucken 

Nein, Tea Taster sind keine  Menschen ohne Manieren. Schlürfen und spucken gehört ganz einfach zu ihrer Profession. Obwohl: Eine Profession ist es nur in zweiter Linie. In erster Linie ist es Berufung. Denn ohne Leidenschaft und ungewöhnlich ausgeprägte Geschmacksknospen, ohne die Offenheit für exotische Kulturen und Menschen, ohne die Fähigkeit zu phantasievollen Kompositionen lässt sich dieser wundervolle Beruf nicht ergreifen.

In ganz Deutschland gibt es nur eine Handvoll Tea Taster und Tea Tasterinnen. Ein klassischer Ausbildungsberuf ist das nicht. Meist absolvieren die Berufenen eine Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann /-frau und lernen parallel oder anschließend von einem erfahrenen Tea Taster über viele Jahre (meist um die 7) das Handwerk und die Gaumenkunst.

Dabei gilt es nicht nur Geschmacks- und Geruchssinn weiterzuentwickeln, sondern vor allem auch ein sogenanntes Tee-Gedächtnis zu entwickeln.  Der Tea Taster verkostet nämlich nicht nur, sondern ist Teeeinkäufer und Qualitätsprüfer, Lieferantenentwickler, Produktentwickler und Blender. Also verantwortlich aus seinem Teegedächtnis heraus immer die richtige Zusammensetzung für die bei den Kunden beliebten Blends zusammenzustellen.
Dafür muss ein Tea Taster meist auf scharfe Speisen, Alkohol, Kaffee, Zigaretten und Zigarren verzichten. Aber wem fällt das schon schwer, wenn er an manchen Tagen mehrere Dutzend Tees aus den schönsten Ursprungsgebieten dieser Erde verkosten darf.

Sinnliches Team

Auf der ganzen Welt gibt es tausende von Teesorten, die sich je nach Pflanze, Herkunft, Klima, Anbau, Pflück-, Ernte- und Verarbeitungsmethoden unterscheiden. Immer wieder finden unsere Tea Taster aus einer Flut von Mustern die richtigen heraus. Eine ganze Reihe von Kriterien wie Geschmack, Geruch, Blattbeschaffenheit oder Farbe des Aufgusses "lesen" sie im Kontext der Herkunftsländer und beurteilen so Qualität und Preis. Sieht man sie in der  Zentrale an der langen Teeverkostungstheke riechen, schlürfen, spucken und in Windeseile ihr Urteil bilden, beginnt man zu ahnen, womit sie die tollen Qualitäten herausfiltern, die dann Jahr für Jahr gleichbleibend in unserer Tasse landen: mit Scharf-Sinn! Die hochsensiblen Zungen unserer Tea Taster sind ihr unschätzbares Kapital – und ebenso das von «TeeGschwendner».







Gesamtes Sortiment im Kopf

Mit dem Verkosten der Muster fängt der Job aber erst an. Stets mit dem kompletten Sortiment im Hinterkopf, werden bis zu 250 Muster täglich verkostet. Die geschulten Gaumen finden sofort heraus, welche Tees geeignet sind, das Sortiment adäquat zu ergänzen oder für neue Kreationen eingesetzt zu werden. Dazu muss das Team natürlich erst einmal die Einkaufsgewohnheiten der Verbraucher kennen, indem der einheimische Markt ständig beobachtet wird!

Zungen- und Fingerspitzengefühl gefragt

Solcherart "Haus-Aufgaben" bilden die Grundlage eines weiteren wichtigen Aufgabenfeldes: Für Auslandskontakte und Verhandlungen mit Teehändlern sind neben einem großen Erfahrungsschatz Verhandlungsgeschick und (mal kein Zungen-, sondern) Fingerspitzengefühl gefragt. All dies haben sich die Tea Taster im Laufe ihrer langjährigen Ausbildung und der täglichen jahrelangen Arbeit durch Wissen, Können und zahlreiche Besuche in den Tee-Anbauländer erworben. Das Ergebnis: Heute schätzt man die Meinung und den Rat der TeeGschwendner Tea Taster! Bei Teehändlern und Gartenmanagern genießen sie größten Respekt. Thomas Holz wurde in das Tea-Taster-Panel des Deutschen Teeverbandes e.V. aufgenommen – äußerer Beweis seines internationalen Renommees.



Enge Zusammenarbeit 

Während die Tea Taster ihr Hauptaugenmerk auf die geschmacklichen und optischen Qualitäten legen, sorgt das Qualitätsmanagement für saubere und gesicherte Produkte. Die Teeeinkäufer suchen im ersten Schritt also ihre Favoriten durch die sensorische Testung des Tees aus - doch bevor der Tee in die Tassen der TeeGschwendner-Freunde kommt, hat das Qualitätsmanagement und die Qualitätssicherung das letzte Wort. Schon die Muster werden getestet, und wird der Tee dann gekauft, werden auch die Wareneingänge der Lieferung erneut überprüft.

Die so gesicherte Qualität durchläuft auch auf ihrem Weg in der hauseigenen Produktion weitere Prüfstellen. So wird sichergestellt, dass die Tees nach den Anweisungen der Teeabteilung gemischt, gesiebt, gefiltert, etikettiert und abgefüllt werden. 




Infos aus erster Hand

1. Aufguss

Was ist eigentlich ein Tea Taster 

„Was ist denn das, ein Tea Taster? Kann man das lernen?“ Solche oder sinngemäß vergleichbare Fragen höre ich nur allzu oft, wenn ich jemandem erzähle, was ich beruflich mache (und meine Frau dreht sich dann meistens um, weil sie die Geschichte schon so oft gehört hat). Ehrlicherweise muss ich zugeben: ich wusste selbst nicht genau, was ein „Tea Taster“ so macht, als ich vor mehr als 15 Jahren meinen ersten Arbeitstag in einem Tee-Unternehmen hatte.

2. Aufguss

Alltag eines Tea Taster

Was genau macht ein Tea Taster so den ganzen Tag lang? Ich kann doch nicht ständig nur Tee trinken? Naja, eigentlich schon. Mein Arbeitstag beginnt meistens damit, dass ich mir eine Kanne Tee zubereite! Im Durchschnitt trinke ich ca. 2-2,5 Liter Tee am Tag. Während der Verkostungen spucken wir den zu probierenden Tee wieder aus, was bedeutet, dass wir darauf achten müssen, auch nebenbei ausreichend Flüssigkeit zu uns zu nehmen.

Live in Nepal erklärt Thomas Holz, was beim Tea Tasting wichtig ist, um einen guten Tee zu erkennen und wie ein Tea Tasting abläuft.

Kurze Clips für kleine Tipps 

Auf unserem Youtube Kanal finden sich reichlich kleine Clips, in denen unsere Tea Taster häufige Fragen anschaulich beantworten. 

Einige Beispiele: 

Nach dem Motto Kurze Clips für kleine Tipps gibt es kurze Ausschnitte aus unseren Live-Events zu sehen, bei denen per Chat von unseren Teefreunden Fragen gestellt wurden. Wer Lust hat, gerne mal vorbeischauen - oder direkt bei unserem nächsten Facebook Live-Event teilnehmen und eigene Fragen stellen.

 Youtube Kanal besuchen