Kostenloser Versand ab 20 € (D)
30 Tage Rückgaberecht
Sicheres Einkaufen
PAYBACK-Punkte sammeln

Zealong – a long story short

29. April 2021   Daniel Mack, Leitung Tee-Einkauf
Tea Taster Blog   Teereisen, teeursprung, teesorten

In einem weit entfernten Land, vor langer, langer Zeit, gab es einmal einen Visionär…der musste eingetopfte Teepflanzen vor die Pforten des Flughafens Auckland stellen…und warten. Ein Jahr lang. Dann durfte er die verbleibenden 130 Pflanzen abholen und einpflanzen und hoffen. Und aus dieser Hoffnung wurde letzten Endes: Zealong Tea Estate!

Die Geschichte dieses Gartens haben wir schon zur Genüge erzählt, allerdings noch nie, wie genau wir zusammentrafen!

Wie alles begann – mit einem Zeitungsartikel!

Es war tatsächlich vor 15 Jahren (2006), als ich den ersten Kontakt mit Zealong aufnahm. In einem internationalen Tee-Fachmagazin (ja, sowas gibt es auch!) wurde ein kurzer Artikel über Zealong abgedruckt. Ich war fasziniert. Vor fast 20 Jahren war ich mit dem Rucksack in Neuseeland unterwegs und hatte dieses Land in wundervoller Erinnerung – landschaftlich wie menschlich! Also suchte ich im Internet nach einer Kontaktmöglichkeit und fand: eine Standard eMail-Adresse! Versuch macht klug, also habe ich in meinem besten Englisch eine kurze Information über uns verfasst und dass ich mich sehr über ein paar Muster freuen würde.

Zealong zu Besuch in Deutschland

Kurze Zeit später kündigte man einen Besuch an. Ich war etwas verwundert, Hamilton ist ja nicht gerade um die Ecke. Aber man sei „sowieso in der Gegend“ – wie sich herausstellte flog der Gründer Vincent ab und an nach England, da er dort einige Kunden, wie Harrod’s, hatte. Und England ist ja nun wirklich ein Katzensprung!

Einige Zeit verging und ein – zugegeben etwas müde ausschauender – Vincent Chen begrüßte mich sehr freudig! Er hätte schon von uns gehört und freue sich, endlich den Weg nach Deutschland gemacht zu haben. Er war bis dato noch nie hier.
Zu dieser Zeit gab es nur den Zealong Oolong. Green und Black waren noch nicht „erfunden“. Vincent hatte mit einem Großhändler in den USA negative Erfahrungen gemacht. Sein Tee wurde falsch gelagert und Endverbraucher hätten sich bei Zealong direkt beschwert. Seither suche er sich seine Partner höchstpersönlich aus!

Wir verbrachten also den gesamten Tag zusammen, zeigten ihm unser Werk, das Lager, die Produktion und im Grunde genommen alles, was ihn interessierte. Am Ende eines sehr schönen Tages, reichte mir Vincent die Hand und sagte „Alright. You can have my tea!“. Ich war erstaunt. Normalerweise kannte ich es nicht, dass sich Hersteller ihre Kunden aussuchen können, aber bei Vincent war das anders.
Er hatte sein Geld bereits in Asien gemacht, mit Zealong wollte er nicht reich werden. Er hatte den Teegarten gegründet, um seinen Kindern „etwas von Wert zu hinterlassen“, wie er mir sagte. Und da gehe er keine Kompromisse ein, niemals!

Wir bei TeeGschwendner fühlten uns geehrt und ich war irrsinnig aufgeregt, den ersten Tee Neuseelands nach Deutschland zu bringen. Im Laufe der Jahre folgten dann die bekannten Sorten Black und Green, die wir heute führen.

Zealong erobert die Herzen der deutschen Teeliebhaber

Im Laufe der Zeit wurde Zealong immer bekannter, vor allen Dingen bei den vielen deutschen Touristen, die zu Millionen nach Neuseeland reisten. Zealong stand allerdings vor dem Problem, dass sie tausende kleine Päckchen mit ein, zwei, drei Packungen Tee in die ganze Welt verschickten. Mal ganz von den ökologischen Aspekten abgesehen, macht diese Logistik jeden Hersteller irgendwann wahnsinnig.

So kam es dann, dass wir erneut Besuch aus Neuseeland erhielten. Dieses Mal jedoch mit einem dringlichen Anliegen: Zealong schlug uns vor, alleiniger Händler für Deutschland zu werden. So könnten sie einfach den Tee in einen Container packen, zu uns schicken und wir würden den Vertrieb durch unsere Fachgeschäfte übernehmen. Da mussten wir natürlich nicht lange überlegen!

Anfangs noch zu 50g in Ziploc-Tüten verpackt, kam bei den deutschen Teetrinkern schnell der Wunsch nach größeren Einheiten auf. Zu teuer, zu viel Verpackung, zu viel Müll würden die kleinen Tüten verursachen. Gesagt, getan, stellten wir dann letztlich auf losen Tee um, konnten durch den geringeren Verpackungsaufwand erhebliche Kosten einsparen und diese Ersparnis an unsere Kunden weitergeben.

Und das Ergebnis? Die Zealong Tees sind fester Bestandteil unseres Sortiments und wir freuen uns, den Tee „vom Ende der Welt“ exklusiv in Deutschland anbieten zu dürfen!

Autor: Daniel Mack, Leitung Tee-Einkauf
Seit gut 15 Jahren arbeitet er im deutschen Teehandel und ist bei TeeGschwendner verantwortlich für den Einkauf der Tee-Rohwaren aus aller Welt. Als Tea Taster liegen seine Schwerpunkte im Bereich China und Südostasien.

Zugehörige Produkte

Nr. 675
Neuseeland Zealong Black Bio
(10)

22,80 €*

(228,00 €* / Kilogramm)

Bio-Anbau DE-ÖKO-013
Nr. 670
Neuseeland Zealong Oolong Bio
(0)

193,80 €*

(193,80 €* / Kilogramm)

Bio-Anbau DE-ÖKO-013
Nr. 665
Neuseeland Zealong Green Bio
(1)

22,80 €*

(228,00 €* / Kilogramm)

Bio-Anbau DE-ÖKO-013