Alltag eines Tea Tasters, 2. Aufguss

In meinem letzten Beitrag habe ich den Werdegang eines Tea Tasters umschrieben. Doch was genau macht ein Tea Taster so den ganzen Tag lang? Ich kann doch nicht ständig nur Tee trinken?

Naja, eigentlich schon. Mein Arbeitstag beginnt meistens damit, dass ich mir eine Kanne Tee zubereite! Im Durchschnitt trinke ich ca. 2-2,5 Liter Tee am Tag. Während der Verkostungen spucken wir den zu probierenden Tee wieder aus, was bedeutet, dass wir darauf achten müssen, auch nebenbei ausreichend Flüssigkeit zu uns zu nehmen.

Die Jahrezeiten bestimmen den Alltag

Die Arbeit eines Tea Tasters ist bestimmt von der jeweiligen Jahreszeit. In den meisten Tee-Ursprungsländern der Nordhalbkugel beginnt die Ernte im Frühling, also gegen Ende März, und geht bis in den Spätsommer hinein. Ausnahmen sind Südafrika (Rooibos) und Neuseeland, bzw. alle Länder in Äquatornähe, wie z.B. Südindien oder Ceylon, die das ganze Jahr über ernten können. In dieser Zeit sind wir nahezu täglich in der Verkostung und begutachten die verschiedenen Muster, die uns aus den einzelnen Teegärten zugeschickt werden.

Nur damit man mal einen Eindruck bekommt: im Durchschnitt erreichen uns Mitte Mai (Haupt-Saison) an einem Montagvormittag (per Expressversand aus den Ursprungsländern übers Wochenende) ca. 350 Muster, von denen wir etwa 100 verkosten (der Rest wird schon vorher aussortiert) und im Anschluss ca. 5-10 Partien kaufen!

Das ist eine ganz schöne Puzzle-Arbeit.

Nach der Verkostung steht schnelles Handeln an. Viele Tees werden schon vor Saisonbeginn mit unseren bekannten und vertrauensvollen Lieferanten vertraglich festgehalten. Aber es gibt auch immer wieder freie Angebote, die schnellstmöglich verkostet und eingekauft werden müssen – im schlimmsten Fall ist ansonsten ein anderer Händler schneller und der Tee bereits verkauft!

Was passiert nach der Einkaufssaison?

Wenn die Einkaufssaison vorbei ist, haben wir trotzdem jede Menge Tee zu probieren, denn: jede Mischung, die wir herstellen, wird noch einmal von den Tea Tastern geprüft, bevor sie an die Fachgeschäfte oder den Onlineshop ausgesendet werden. Diese Verkostungen dienen dazu, mögliche Fehler in der Mischung zu erkennen (wir sind alle nur Menschen!), bevor der Tee zum Verbraucher gelangt. Und da wir jeden Tag viele verschiedene Teesorten produzieren, kommt wieder eine ganze Menge zusammen.

Fun fact no. 1: Saisontees werden schon einige Zeit vor dem eigentlichen Verkaufsbeginn hergestellt, sodass wir jedes Jahr aufs Neue Weihnachtstees im Sommer probieren dürfen…

Was es sonst noch so zu tun gibt

Neben dem Einkauf der festen Sorten, entwickeln die Tea Taster auch immer wieder neue Mischungen: unser Trend-Sortiment lässt grüßen! Aber auch neue Teesorten für das reguläre Sortiment sind immer wieder Teil unserer Arbeit.

Zwischendurch – also eigentlich jeden Tag – erreicht uns eine Fülle von Fragen von Endverbrauchern, Franchisepartnern und natürlich Social Media. Wir beantworten alle Anfragen persönlich, soviel Zeit muss sein!

Presseanfragen beantworten wir ebenso gerne, bisweilen sind wir auch eingeladen, Radio- oder auch TV-Reporter mit unserem Fachwissen zu überzeugen. Wer hätte gedacht, dass einen Teetrinken mal ins Fernsehen bringt?

Pandemiebedingt zwar gerade pausiert, bieten wir für unsere Franchisepartner und die Mitarbeiter*innen in unseren Fachgeschäften das ganze Jahr über Seminare zum Thema Tee (und noch viel darüber hinaus) an.

Das sind nur die regelmäßigen Aufgaben, die uns Tea Taster so den ganzen Tag über beschäftigen. Immer wieder gibt es auch besondere Anfragen, spannende Kooperationen und Entwicklungen (z.B. Teatime+ mit Siegfried Gin o.Ä.) und und und.

Fun fact no.2: Langweilig wird es einem Tea Taster bestimmt nicht!

Über den Autor: Daniel Mack

Daniel Mack, Leitung Tee-Einkauf. Seit gut 15 Jahren arbeitet er im deutschen Teehandel und ist bei TeeGschwendner verantwortlich für den Einkauf der Tee-Rohwaren aus aller Welt. Als Tea Taster liegen seine Schwerpunkte im Bereich China und Südostasien.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • Hallo Herr Mack. als begeisterte Teetrinkerin lese ich ihre Beiträge aufmerksam. Jetzt habe ich trotzdem mal eine Frage an sie.
    Ich habe vor Jahren immer den grünen Frühling oder auch grüne Ostern - 326 - gekauft. Vor ca. 2 oder 3 Jahren wurde er durch Veronikas grüner Frühling - 933 - ersetzt.
    Für mich ist das kein Ersatz, Auch im Vergleich sind es andere Zutaten. Schade, denn ich liebte diesen aromatischen Grüntee. Viell. haben es mir die ´Katzenpfötchen´ angetan. Mit dem Ersatz kann ich nichts anfangen. Habe immer mal angerufen und nach evtl. Restbestand gefragt, da er ja noch gelistet ist. Aber Internet vergießt nicht ! Vielleicht können sie mir näheres sagen ,warum er nicht mehr lieferbar ist oder doch noch mal ins Programm aufgenommen wird ? Über ein Antwort würde ich mich freuen.
    Mit freundlichem Grüß
    Friederike Lind

  • Liebe Frau Lind,
    Veronika hat sich tatsächlich nicht nur Freunde gemacht. Kommende Ostern wird es daher neue Mischungen geben, die ganz alten Sorten wird es aber weiterhin nicht mehr geben. Die kontinuierlich sinkenden Zahlen waren seinerzeit der Grund für die Veränderung.
    Mit freundlichen Grüßen
    Daniel Mack

Passende Artikel
Flugtee Darjeeling Soom First Flush Bio Nr. 233
Flugtee Darjeeling FTGFOP1 Soom First Flush Bio
(199,00 €* / kg)
19,90 €
Darjeeling Lingia First Flush Bio Nr. 235
Darjeeling SFTGFOP 1 Lingia First Flush Bio
(177,00 €* / kg)
17,70 €
Ceylon OP Gampola Nr. 400
Ceylon OP Gampola Bio
(75,00 €* / kg)
7,50 €
Nilgiri Blue Mountain Nr. 345
Südindien TGFOP Blue Mountain
(54,00 €* / kg)
5,40 €
Grüner Rooibos Limone-Ingwer Nr. 1378
Grüner Rooibos Limone-Ingwer Bio
(56,00 €* / kg)
5,60 €
Zealong Green Nr. 665
Neuseeland Zealong Green Bio
(228,00 €* / kg)
22,80 €
Adventsfrüchteee Nr. 1402
Adventsfrüchtetee
(45,00 €* / kg)
4,50 €