Gästebuch

Herzlich willkommen in unserem Gästebuch! Wir freuen uns über jedes Lob, Kritik, Anregungen oder einfach nur schöne Anekdoten zum Thema Tee - solange die Nettiquette gewahrt wird.

Bitte beachten Sie, dass der im Feld "Name" angegebene Name im Gästebuch veröffentlicht wird. Sollten Sie eine eMail-Adresse angeben, wird diese nicht veröffentlicht und nur zur etwaigen Klärung eines geschilderten Problems verwendet. Sie können die Löschung der angegebenen Daten jederzeit unter teemail@teegschwendner.de einfordern.

Eintrag erstellen

Petra schrieb am 2018-03-02 13:14:15

Liebes Tee-Geschwender-Team, mein Sohn hatte heute dezentrale Englischprüfung an der Realschule. Er machte eine Präsentation über Tee. Die Informationen hatte er hauptsächlich aus dem Teebuch. Er malte daraus Schaubilder ab, kaufte goldene Teedosen und präsentierte Gschwendnertee zum probieren. Die Lehrer waren begeistert, endlich mal keine PowerPoint Präsentation. Es wird Sie freuen, er bekam 10 von 10 Punkten, also eine eins! Ich dachte das muss ich als Stammkunde mitteilen.

Kommentar von TeeGschwendner:

Wow - was für eine tolle Idee und offenbar auch hervorragende Umsetzung! Wir freuen uns besonders, dass Ihr Sohn seine Leidenschaft für Tee mit den anderen Schülern teilen konnte. Wenn er noch einmal etwas Ähnliches vorhat, kann er uns sehr, sehr gerne auch immer um Hilfe anfragen. Wir lieben es, die jungen Teefans zu unterstützen! Herzlichen Glückwunsch zur vollen Punktzahl!!

Stefan schrieb am 2018-03-02 11:19:46

Eigentlich findet man bei TeeGschwendner ja immer qualitätiv hochwertigen Tee. Leider kann ich das nicht sagen von den 100g Grünter Tee "Japan Bancha", die ich in der Filiale in Trier erworben habe. In der Packung sind wahnsinnig viele Ästchen und Stängel mit drin. Es sind so viele, das selbst ein rauspicken per Hand kaum möglich war. Qualitativ hochwertiger Tee sieht anders aus. Hier wurden sie ihrem eigenen Anspruch leider nicht gerecht.

Kommentar von TeeGschwendner:

Grundsätzlich stellt Bancha die letzte Ernte des Jahres dar. Die Blätter sind deutlich größer und gröber, als bei Frühlingsernten von Sencha, Kabusecha oder Gyokuro. Auch sind im Bancha Stängel und Stiele möglich, dies ist typisch für diesen japanischen „Alltagstee“. Bancha stellt die einfachste Art japanischen Tees dar und aus diesem Grund erfolgt die Sortierung nicht mit der gleichen Akribie, wie z.B. bei einem hochpreisigen Shincha. 

Ob sich in Ihrer Packung außergewöhnlich viele Stängel befinden, können wir aus der Ferne heraus nicht beurteilen. Daher bieten wir gerne an, den Tee ins Fachgeschäft zurück zu bringen, oder uns direkt zuzusenden. Unser erfahrenes TeaTaster Team wird den Tee gerne prüfen. Im Gegenzug erhalten Sie selbstverständlich kostenfreien Ersatz.

Schiefler schrieb am 2018-03-01 16:25:38

Hallo! Ich bin Stammkundin bei Ihnen ( oder ich war, besser gesagt ) und wurde gestern um 13:40 bei Frau Baum sehr nett bedient. Leider habe ich die falsche Masterbag Packung für Kanne/Pot gekauft und bin heute noch mal dahin gegangen um sie zu tauschen da die Packung weder geöffnet noch beschädigt wurde. Vergleblich, man konnte sie nicht umtauschen. Es war das letzte mal das ich bei Tee Gschwendner kaufe. Ich bekam im Varietee (am Markt) meine Englisch Breakfast Mischung und zwar 100g, viel günstiger. Und es schmeckt auch wunderbar. Tja, am ende muss ich mich noch bedanken! Viele Grüsse, Frau Schiefler

Kommentar von TeeGschwendner:

Liebe Frau Schiefler, wir würden sehr gerne mit Ihnen und dem betreffenden Fachgeschäft direkt eine Lösung finden. Melden Sie sich doch sehr gerne unter teemail@teegschwendner.de und wir sind überzeugt, Sie wieder von uns begeistern zu können. 

Renate Wilhelmi schrieb am 2018-02-27 19:35:38

Seit einem Jahr warte ich auf die Rückkehr des Osterfrüchtetees.Er wurde dann später im Jahr zum Frühlingsfrüchtetee. Es währe sehr schön wenn er bald wieder im Programm währe . Viele Grüße und Danke für viele schöne Geestuhren.

Kommentar von TeeGschwendner:

Leider hat der Osterfrüchtetee in seiner ursprünglichen Form nicht mehr viele Fans gehabt, daher haben wir diesen vor 2 Jahren durch unsere Osterwiese ersetzt.

Wir haben aber einen Mischtipp, der dem Original sehr nahe kommt. Dazu benötigen Sie unsere Nr. 1497 Willi Vanilli und die Nr. 1489 Türkischer Apfeltee, welche Sie im Verhältnis 70 : 30 mischen.

Alternativ können Sie sich diesen Tee auch bei jedem unserer Partner vor Ort mischen lassen.

 

Uwe schrieb am 2018-02-27 10:03:20

Hallo, vor einem Jahr fragte ich nach der enormen Preisanhebung beim Rooisbos Tee. Das wurde von Ihnen mit einer singulär schlechten Ernte begründet. Nun, ein Jahr später, ist der Preis der gleiche hohe. Immer noch schlechte Ernte? Weshalb wundert mich das nicht ;-)

Kommentar von TeeGschwendner:

Wir können uns sehr glücklich schätzen, dass wir aller Voraussicht nach in diesem Jahr überhaupt die benötigten Mengen an Rooibostee einkaufen können - und das vor allen Dingen aufgrund unserer hervorragenden persönlichen Beziehungen nach Südafrika! Vielleicht haben Sie in den Medien verfolgt, wie schlimm die Dürre in diesem Jahr Südafrika getroffen hat. So tragisch, dass die Regierung Südafrikas sie zur nationalen Katastrophe erklärt und das Wasser für die gesamte Bevölkerung extrem rationiert wurde. Zum Beispiel hier nachzulesen: https://www.tagesschau.de/ausland/kapstadt-wasserkrise-101.html 

J.W schrieb am 2018-02-26 13:22:55

Hallo. Ich war vor kurzen in Gummersbach und musste feststellen, das Sie die Filiale geschlossen haben. Was ich persönlich SEHR schade finde. Ich habe dort immer meinen Tee gekauft. Einige von den Tee Sorten ( die mir schmecken) gibt im Online Shop zukaufen, leider finde ich den TEE "Bergischen Früchtekorb" nicht. Können Sie mir sagen wo ich diesen kaufen kann oder unter welchem Namen ich den im Shop finde? Grüße Julia

Kommentar von TeeGschwendner:

Die Städtetees mit ihrem schönen lokalen Motiv sind Kreationen unserer Partner vor Ort und daher auch nur dort erhältlich. Unsere Partner mischen aber gerne - in Hochzeiten mit etwas Vorlauf - die Mischungen aus anderen Städten für Sie - dann aber ohne die charakteristische Teetüte.

Was den Bergischen Früchtekorb betrifft, so haben Sie Glück: Denn er ist auch der ureigene Städtetee unseres Partners in Langenfeld!

Roeske schrieb am 2018-02-21 20:43:24

Liebes Tee-Gschwendner-Team, leider ist unser Lieblingsfrüchtetee Nr. 1635 /Pflaume, nicht mehr erhältlich. Gerade hatte man sich gefreut, so einen Super-Früchtetee gefunden zu haben, und schon wird er aus dem Programm genommen. In der TeeGeschwendner Filiale bestätigte die Verkäuferin uns, dass dieser Tee von vielen Kunden nachgefragt wird. Aber es kommt noch Schlimmer. Seit Jahren ist unser Frühstückstee die Nr. 299/ Darjeeling Green GFOP1 Okayti, und dieser ist jetzt auch nicht mehr im Programm. Was ist los bei TeeGeschwendner?

Kommentar von TeeGschwendner:

Unser Trendtee-Sortiment zeichnet sich dadurch aus, dass alle zwei Monate ein neuer Trendtee vorgestellt wird und dann etwa 12 Monate in diesem verweilt. Nach dieser Zeit wird dieser durch einen neuen Trendtee ersetzt. Wir freuen uns natürlich, dass unsere Neuentwicklungen einigen Teefreunden so sehr schmecken, dass sie diesen am liebsten im festen Premium-Sortiment sehen würden. Aus Platzgründen können wir dies nur in Ausnahmefällen realisieren und auch dann müsste ein Tee dafür weichen. Da die Herausnahme eines Tees wiederum dazu führt, dass andere Kunden ihren Lieblingstee verlieren könnten, muss jede Veränderung im Sortiment sorgsam abgewogen werden. Gerne möchten wir Ihnen als Alternative zu unserem Früchtetee Pflaume unseren Pfirsich-Melba (Nr. 1479) vorschlagen. Die Fruchtintensität ist vergleichbar, auch wenn der Grundcharakter dem Typ Pfirsich entspricht. Alternativ können wir auch unseren Rooibos Pflaume-Zimt (Nr. 1321) wärmstens empfehlen. Allerdings ist dieser vorerst nur bis Ende Februar erhältlich, bevor er im September als Saisontee zurückkehrt.

 

Natürlich stellen wir auch unser Premiumsortiment permanent auf den Prüfstand. Wie entwickelt sich ein Tee? Wie sind die diesjährigen Ernten ausgefallen? Entspricht der Tee noch den aktuellen Qualitätsanforderungen? Oder auch: Hat ein Tee noch so viele Fans, dass wir eine stets gute und frische Qualität gewährleisten können? Im Falle des Darjeeling Okayti sind viele Fans im Laufe der Zeit auf andere Sorten umgestiegen, so dass wir nun diese Entscheidung getroffen haben. Wir sind aber überzeugt: Unser Nepal Himalya View wird ein mindestens ebenso beliebter Begleiter Ihres Frühstückes sein. Probieren Sie unsere Nr. 310 doch gerne einmal aus. Wir freuen uns über Ihr Feedback zu diesem schönen grünen Tee aus dem Himalaya.

U. Achter schrieb am 2018-02-20 10:32:49

Sehr geehrte Damen und Herren, wir wollten in Ihrem Teeladen in Düren Tee kaufen. Zuerst wurden wir von einem hochnäsigen Verkäufer "übersehen" der uns dann ziemlich barsch erklärte, wir müßten ab 100 Gramm Tee kaufen, 50 Gramm gibt es nicht mehr. Wir werden unseren Tee zukünftig in Aachen, aber nicht bei Ihnen, kaufen.Sie haben uns als Kunden verloren.

Kommentar von TeeGschwendner:

Wir haben Ihr Feedback sogleich an unseren Franchisepartner in Düren, Herrn Florian Kempf, weitergeleitet. Er bedauert es außerordentlich, dass Sie dieses Einkaufserlebnis in seinem Fachgeschäft erlebt haben und wird dank Ihres Hinweises noch einmal entsprechende Gespräche mit seinem Team führen. Sehr gerne würde Herr Kempf sich auch bei Ihnen persönlich entschuldigen, wenn Sie ihm die Gelegenheit dazu gäben. Melden Sie sich doch einfach im Geschäft direkt, telefonisch unter 02421 / 10205 oder unter der eMail-Adresse dueren@teegschwendner.com.

Wir danken herzlich für Ihren Eintrag! 

Laurin schrieb am 2018-02-16 13:28:22

Ich wollte nur einmal etwas fragen: Ich wollte mir eine Teekanne hier bestellen, die aber schon seit längerem als ausverkauft markiert ist - wird ausverkaufte Ware irgendwann einmal wieder verfügbar, oder bedeutet das, dass sie u.U. gar nicht mehr im Sortiment ist? Liebe Grüße

Kommentar von TeeGschwendner:

Das ist recht unterschiedlich. Manche Teekannen (wie z.B. die Monokannen) haben wir dauerhaft im Sortiment und sie sind unter Umständen nur zeitweise nicht verfügbar, andere führen wir für einen begrenzten Zeitraum Lassen Sie sich am bestenvon unserem Webshop-Team direkt telefonisch unter 0 22 25 / 92 14 778 beraten.

Nico schrieb am 2018-02-15 11:37:27

Liebes Tee-Gschwendner-Team, Anfang der Woche ging durch die Medien, dass in Kräuter- und Kamillentees aus dem Supermarkt (!) erschreckend hohe Mengen an Pyrrolizidinalkaloide gefunden wurden. Deshalb würde es mich einmal interessieren, ob im hauseigenen Labor die Tees auch auf PA getestet werden.

Kommentar von TeeGschwendner:

Durch ein akkreditiertes Labor lassen wir regelmäßig unser komplettes Kräutertee- und Rooibossortiment auf PA untersuchen und stellen somit sicher, dass alle Produkte zum bedenkenlosen Konsum geeignet sind.

Bei Früchtetees sowie bei einer manuellen Pflückung von „two leaves and a bud“ aus der Teepflanze Camellia sinensis (wie z.B. grüne und schwarze Tees) findet kein Eintrag aus PA haltigen Unkräutern statt. Trotzdem lassen wir für unsere orthodoxen Tees regelmäßige Stichprobenuntersuchungen durchführen um die PA-Freiheit zu bestätigen. Die Analysen waren bislang bei allen Tees einwandfrei, d.h. es wurden keine PA nachgewiesen.

Andreas schrieb am 2018-02-13 15:06:09

Hallo allerseits! Ich sitze hier bei einer gemütlichen Tasse Salzcaramel und habe gerade gelesen, dass dieser prächtige Trend-Tee es tatsächlich ins reguläre Sortiment geschafft hat. Das ist doch mal eine schöne Freude, von der ich kaum gedacht hätte dass sie mir mal widerfährt, denn bislang habe ich mit meinen Vorlieben aus dem Trend-Sortiment immer Pech gehabt (den "Gelben Pfirsich" vermisse ich immer noch, und der Grenoille tröstet nur teilweise...). Da schmeckt er direkt fast noch besser!

Kommentar von TeeGschwendner:

Super - das freut uns sehr. Quasi das Salzcaramel in der Suppe! 

Ralf schrieb am 2018-02-10 20:32:05

Schade, daß bei den Kräutertees keine Metallklammern an den Verpackungen mit dabei sind. Die beigelegten Biegesteifen brechen mit der Zeit und die Metalldrähte kommen zum Vorschein und man kann sich daran verletzen. Die neuen Metallklammern sind eine tolle Erfindung und wiederverwendbar. Die gehören einfach immer an jede Verpackung. Am Boden sind die Zutaten aufgedruckt auf einem Fototransferpapier mit Bisphenol A, das hormonell wirkt. Das hat an Euren Tees meiner Ansicht nach nix zu suchen. Zudem ist die Schrift mit der Zeit nicht mehr zu lesen. Für Eure Zutaten braucht ihr Euch nicht zu schämen. Die sind erste Sahne :-)

Kommentar von TeeGschwendner:

Lieber Ralf, Sie haben völlig Recht: Unsere Metallklammern sind sehr praktisch und dazu noch schön, zumal deutlich häufiger und länger einsetzbar als die "alten" Biegestifte. Wir haben uns daher entschlossen, in unseren Kräuterteeverpackungen demnächst keine Biegestreifen mehr beizulegen und dafür auf Kundenwunsch eine Klammer mitzugeben. Da diese Klammern langlebig sind, können wir so einen Beitrag zur Müllvermeidung leisten. 

Was die angesprochenen Etiketten betrifft, so haben wir bei der Auswahl des Materials darauf geachtet, dass keinerlei Phenole enthalten sind - Sie können also ganz beruhigt sein! 

Andrea Herth schrieb am 2018-02-05 12:48:19

Sehr geehrte Damen und Herren, heute habe ich in der Darmstädter Filiale erfahren, dass mein Pflaumentee (Nummer 1635) aus dem Sortiment genommen worden ist. Die Mitarbeiterinnen der Filiale versuchen nun den Restbestand aus Aschaffenburg zu bekommen, so dass ich ihn am Samstag abhikeb kann. Hier zu sage ich nur eins - vielen Dank und Respekt. Gibt es die Möglichkeit, dass es den Tee wiedergeben wird, eventuell als Saisontee? Falls nicht, gibt es einen Tee, der in diese Richtung geht? Ich persönlich kann es nur bedauern, dass der Tee nicht mehr erhältlich ist.

Kommentar von TeeGschwendner:

Eine Rückkehr des Pflaumentees ist im Moment nicht geplant - er ist den Weg fast aller Trendtees gegangen, die Platz für neue Kreationen gemacht haben. Vielleicht probieren Sie einmal unseren Saisontee Rooibos Pflaume-Zimt oder den Früchtetee Wilde Waldbeeren? 

Sarah Meurers schrieb am 2018-01-31 20:39:09

Hallo liebes Team, ich wollte nach einiger Zeit ( ich gebe zu, es ist länger her ) mal wieder Tee nachkaufen; gibt es den Chai mit Kakao nicht mehr? Leider habe ich den korrekten Namen des Tees nicht mehr parat... wäre jedenfalls schade, da der Tee genial ist/war. Grüsse

Kommentar von TeeGschwendner:

Der Tee, den Sie suchen, müsste unser Mogli Chai Schoko sein, den Sie unter der Nummer 1279 finden können. Ein ganz besonderer Tipp für Sie: Unser Newcomer Naturfokus (Nr. 1103) aus der neuen Naturverliebt-Reihe, der neben Oolong-Tee, Kakaostücken, Zimt und Nelken auch durch Kakaopulver bereichert wird.

Wir wünschen viel Freude beim Ausprobieren!

Darjeeling schrieb am 2018-01-31 11:31:36

Hallo liebes TeeGschwender-Team, da es ja aktuell in Gummersbach kein Fachgeschäft gibt, aber nach meiner õrtlichen Kenntniss viele freistehende Ladengeschäfte vorhanden sind, vielleicht bietet sich da eine Kooperation mit dem City-Management der Stadt Gummersbach,an, die Kontaktdaten finden sie bestimmt auf der Homepage der Stadt Gummersbach. Es wäre einfach nur gro?ßartig, wenn wir teetrinkenden Menschen hier vor Ort wieder in einen ihrer Teefachgeschäfte einkaufen kõnnten. Wir hoffen das Beste und das sich bald auch ein passender Franchise-Partner-/in finden wird. Bis dahin heißt es: Abwarten und Tee trinken ...

Kommentar von TeeGschwendner:

Danke vielmals für den Hinweis :) 

Daniela schrieb am 2018-01-28 16:37:55

Ich möchte mich hier nochmal für die Klasse Beratung in Konstanz bedanken. Super freundliche und geduldige Mitarbeiterin. War definitiv der erste und NICHT der letzte Besuch dort.

Kommentar von TeeGschwendner:

Herzlichen Dank für Ihr positives Feedback, vor allem im Namen des Konstanzer Teams.

Manuela schrieb am 2018-01-19 20:32:48

Hallo liebes Team, ich hab vor ca. 5-6 Jahre den 1 alten Rudi red nose immer in Säcken 1,3 kg gekauft .....bis mir sie mir dann sagten die Lizenz des Tees laufen nur 7 Jahre. Das war so eine Enttäuschung. Ich frage mich warum man so etwas macht. Die Menschen meinen immer etwas verändern zu müssen....nur sehr oft hat sich altes bewährt. . Meine Frage ist was passiert mit der Lizenz? Ist sie käuflich zu erwerben.? Ich habe nie wieder etwas vergleichbares gutes gefunden. Das war der beste Tee den es gab. So viele Leute haben mich immer darauf angesprochen . Das ist wirklich eine ernste Frage was passiert mit so einer Rezeptur??? Vorab vielen Dank ????

Kommentar von TeeGschwendner:

Liebe Manuela, Rudolf mit der Roten Nase hat uns vor nunmehr 9 Jahren verlassen, als Vorläufer hatten wir tatsächlich einen Tee namens "Rudi Red Nose" im Programm  - die Rezepturen waren jedoch sehr unterschiedlich. Einmal handelte es sich um einen Früchtetee mit Schokolebkuchengeschmack, einmal um einen Rooibostee mit weihnachtlichen Zutaten wie Mandeln, Zimt und Sternanis.

Beide Mischungen waren eine Zeitlang beliebt, im Laufe der Zeit wurde aber die Fangemeinde immer kleiner, so dass neue kreative Mischungen diese beiden Rezepturen abgelöst haben. Die Herausnahme der Tees hatte also vordringlich mit der Akzeptanz der Sorten bei unseren Kunden zu tun. 

Rih schrieb am 2018-01-16 15:12:17

Hallo Ich muss mal wieder nach einem Tee aus Thailand fragen. Meine Vorräte sind aufgebraucht und ich hoffe darauf, dass sie einen guten Oolong Tee in der nächsten Pflückung finden können. Dann muss ich gleich wieder 3kg davon kaufen, wobei das ist noch keine riesig große Menge. Deshalb auch der Eintrag im Gästebuch - unbedingt auch den Tee probieren, sobald er im Sortiment ist!!!!!!!!! Der Geschmack aus Thailand ist wirklich etwas besonderes. Vielleicht sind das Klima und der Boden perfekt für den Teegeschmack?!? Herzliche Grüße und viel Spaß beim Tee trinken.

Kommentar von TeeGschwendner:

Swasdi! Auch wir sind Freunde thailändischer Tees, allerdings sind nicht alle auch qualitativ für den deutschen Markt geeignet. Unsere TeaTaster halten aber Augen und Gaumen in dieser Saison offen!

Andreas schrieb am 2018-01-14 08:54:13

Liebes Tee Gschwendner-Team, auf einer Internetseite habe ich gelesen, dass Tee seine gesundheitsfördernden Eigenschaften verliert, wenn er in der Thermoskanne aufbewahrt wird. Das war allerdings eine etwas esoterisch angehauchte Seite. Haben Sie zu diesem Thema vielleicht ein paar mehr fundierte Informationen? EIn wenig wundere ich mich schon, weil bei Ihren Produktseiten oft steht "Thermosgeeignet: Ja". Ich habe bisher aber keine Tees gefunden, die nicht thermosgeeignet sind. Was passiert denn mit einem Tee, wenn er hierfür nicht geeignet ist? Und kann man thermosgeeignet ersetzen durch "geeignet längere Zeit stehen zu bleiben"?

Kommentar von TeeGschwendner:

Fundierte, zuverlässige Untersuchungen und Studien zum Thema Tee finden sich auf der Seite vom Teeverband unter diesem Link: http://www.teeverband.de/wissenschaft/. 

Die Beurteilung der „Thermoskanneneignung“ unserer Teeprodukte wird durch unsere Tea Taster anhand von sensorischen Kriterien durchgeführt. Andere mögliche Veränderungen des Teeaufgusses bei einer Aufbewahrung in der Thermoskanne bleiben bei unserer Bewertung unberücksichtigt und daher können wir keine Aussage dazu treffen.

Grundsätzlich lassen sich alle Tees in einer Thermoskanne warmhalten. Jedoch verändern sich manche Tees schneller, als andere, sodass es sich hierbei um eine Frage des persönlichen Geschmacks handelt. Je kräftiger ein Tee, desto weniger verändert ihn das Warmhalten auf Stövchen und in der Thermoskanne. Je leichter ein Tee, desto eher treten geschmackliche Veränderungen auf, die nicht jedem gleich gut schmecken.

Hier hilft im einfachsten Fall: Ausprobieren! Neben den geschmacklichen Veränderungen gibt es nichts, was gegen das Warmhalten spricht.

Mareike Henk schrieb am 2018-01-11 16:31:58

Ich habe geraden den "Grüner Roiboos Waldfrucht" probiert. Dieser ist bislang "nur" ein Trendtee. Ich hoffe er findet genügend Anhänger, damit er es in das Dauerprogramm bei Ihnen findet.

Kommentar von TeeGschwendner:

Dieser schöne Grüne Rooibostee ist erst seit ganz kurzer Zeit im Trendsortiment - daher können wir noch nicht absehen, ob er zu den Auserwählten gehören wird, die uns dauerhaft begleiten dürfen.